< Enquêtes, essais, romans

Vom dorfbauern zum weltmarktfürher - delfingen

Vom dorfbauern zum weltmarktfürher - Delfingen

Claudine Le Tourneur D'Ison

Dieses Buch erzählt nicht nur die Entstehungsgeschichte des Mittelstands-Unternehmens Delfingen, sondern auch die Geschichte der Familie des Gründers Bernard Streit. Trotz einer sehr lückenhaften Schulzeit und seiner als Kind sehr ausgeprägten Schüchternheit schafft Bernard Streit es Schritt für Schritt, angetrieben von einem eisernen Willen, unterstützt durch ein intuitives Verständnis für Management und durch seinen tief verwurzelten Humanismus, sein Unternehmen zur Weltmarktführerschaft in seinem Marktsegment zu führen.
Mit bewegender Aufrichtigkeit beschreibt der Gründer uns seinen Weg vom einfachen Bauern bis zum Unternehmensleiter, auf dem er die Erfahrung macht: "Was heute unmöglich ist, kann bereits morgen möglich sein, und umgekehrt." Hochgestochenen Reden stellt Bernard Streit sein optimistisches Leitmotiv gegenüber: "Das Schlimmste muss nicht immer das Wahrscheinlichste sein.“ Dieser Satz, zusammen mit seiner Überzeugung, dass das Menschliche immer im Mittelpunkt steht, zieht sich wie ein roter Faden durch das bewegte Leben des Gründers von Delfingen.

Caractéristiques

Auteur: Claudine Le Tourneur D'Ison

Rubrique: Enquêtes, essais, romans

16,5cm x 24cm
192 pages
24.80 € TTC

ISBN: 9782840018193

Partagez sur :

Boutique en ligne :

En stock

24.80 €

Ajouter au panier

Disponible en version numérique :

Chez ces vendeurs

Table des matières

Inhalt

Vorwort Henri Lachmann

Zurück nach Radelfingen
I. Das Haus unserer Väter
Der « diabolische » Streit
Landflucht
Ein tüchtiger, wagemutiger Bauer
Die Kraft des Ursprungs

II. Otto und Émile, die Pioniere
Die Familie Moustier
Das Wunder Plastik
Émile, der Einfallsreiche


III. Das Haus in Anteuil
Michèle und Émile
Das Haus fürs Leben
Eine wechselhafte Kindheit
Unser erster Urlaub
« Hallo Freunde »
Auffällig schüchtern
Philippe, mein Bruder

Landschaftswanderungen

IV. Der Aufbruch

Zeitverschwendung beim Militär
Zurück ins wirkliche Leben
Erste Berührung mit den Banken
Die Werkstatt
Mein Vater, ein echter Tüftler

V. Reifeprozess

Die Frau meines Lebens
Die Flucht nach Vorne
Mit einem Fuß im Abgrund
Zurück auf die Schulbank


VI. Die großen Veränderungen – 1985-1995

Aufbruch zu neuen Ufern
Die Gelegenheit am Schopf packen
Das Wunder des Rohrschutzes
Erste Schritte außerhalb von Frankreich
Eine mutige Positionierung

Reise nach Pamplona

VII. Bei Sturm und Nebel auf hoher See

Die kalte Klinge des Verrats
Die Gegenattacke
Die Börseneinführung
Unerwartete Hilfe
Ein Alptraum ohne Ende

VII. Die Entdeckung von Amerika

Auf der anderen Seite des Atlantik
Ein Wettrennen gegen die Konkurrenz
Mit beiden Füßen in Amerika
Das Fiasko in Südamerika
Jenseits der Krisen
Zögern der Banken
Drogenhandel in El Paso

VIII. Allen Hindernissen zum Trotz

Fehleinschätzung mit düsteren Folgen
Tragische Schicksale
Tiefe verbundenheit mit unseren Werten
Hohe Ansprüche
Der « animalische Instinkt » eines Unternehmers

Ein wunderbarer Instinkt

IX. Die Krise von 2008

Die zerschlagene Strategie
Drahtseilakt
Die schützende Hand des Großvaters
Unsere globale Präsenz

X. Die Welt des Unternehmens

Die große Familie im Dorf
Die Mafia von Honduras
Einstellen und entlassen, zwei riskante Unterfangen
Das Ende des patriarchischen Systems
Schnittpunkt der Interessenskonflikte
Alleine mit der Ungewissheit
Der rote Faden


XI. Der aufgehenden Sonne entgegen

Erste Schritte nach Asien
Komplexe Strunkturen

Reise nach Asien

XII. 2014, Visionen werden Wirklichkeit

Das fehlende Kernstück
Die Sonne von Honduras
In Bayern mit meinen Honigtöpfchen

XIII. Heute und morgen

Eine Nachfolge in naher Zukunft
Wir, die verborgenen Champions
Asien, das Ziel aller Träume
Europäische Probleme
Ein ständiges Infragestellen

Schlussbemerkung

Lire la suite

La presse en parle

Il n'y a pas encore d'article de presse référencé pour cet ouvrage...